Seminare in der Eutiner Landesbibliothek

Familienforschung - Schriftkunde - Reiseliteratur

Sonnabend, 10.2.2018, 15 - 18 Uhr

Aktuelle Pommern-Forschung - Archive, Online-Findmittel, Tipps & Tricks

Genealogie-Seminar mit Dr. Klaus-D. Kohrt (Eckernförde) und Dr. Anke Scharrenberg (Eutiner Landesbibliothek)

Aufgrund von Flucht und Vertreibung wuchs die Bevölkerung Schleswig-Holsteins zwischen 1944 und 1949 um 1,1 Millionen, von denen viele aus Hinterpommern stammten. So verwundert es nicht, dass sich so mancher Familienforscher bei der Suche nach Vorfahren mit besonderen Herausforderungen konfrontiert sieht. Dazu gehören nicht nur mangelnde Ortskenntnisse und Sprach-Barrieren beim Kontakt mit polnischen Stellen. Auch die Kirchenbücher und Standesamtsregister finden sich noch immer an unerwarteten Fundorten, sofern sie nicht in den Wirren bei Kriegsende zerstört oder verloren gegangen sind.
Als Ausgangsbasis wird in diesem Seminar zunächst der Status Quo erläutert. Darauf aufbauend werden dann Findmittel und andere Hilfestellungen vorgestellt, mit denen trotz aller Widrigkeiten eine erfolgreiche Forschung in Pommern gelingen kann.
Der Referent, Dr. Klaus-Dieter Kohrt, ist Vorsitzender des Vereins "Pommerscher Greif", der es sich zur Aufgabe gemacht hat, entsprechende „Hilfe zur Selbsthilfe“ bereitzustellen. Frau Dr. Scharrenberg ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Eutiner Landesbibliothek. Sie wird Sie mit der Bibliothek vertraut machen und Ihnen eine Literaturauswahl aus dem Bibliotheksbestand präsentieren, die Interessantes für Familienforscher bietet.

Dieses Seminar ist bereits voll belegt, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich!
Es wird am 24. Februar 2018 wiederholt, dort sind derzeit noch Plätze frei.

Sonnabend, 24.2.2018, 15 - 18 Uhr

Aktuelle Pommern-Forschung - Archive, Online-Findmittel, Tipps & Tricks

Genealogie-Seminar mit Dr. Klaus-D. Kohrt (Eckernförde) und Dr. Anke Scharrenberg (Eutiner Landesbibliothek)

Aufgrund von Flucht und Vertreibung wuchs die Bevölkerung Schleswig-Holsteins zwischen 1944 und 1949 um 1,1 Millionen, von denen viele aus Hinterpommern stammten. So verwundert es nicht, dass sich so mancher Familienforscher bei der Suche nach Vorfahren mit besonderen Herausforderungen konfrontiert sieht. Dazu gehören nicht nur mangelnde Ortskenntnisse und Sprach-Barrieren beim Kontakt mit polnischen Stellen. Auch die Kirchenbücher und Standesamtsregister finden sich noch immer an unerwarteten Fundorten, sofern sie nicht in den Wirren bei Kriegsende zerstört oder verloren gegangen sind.
Als Ausgangsbasis wird in diesem Seminar zunächst der Status Quo erläutert. Darauf aufbauend werden dann Findmittel und andere Hilfestellungen vorgestellt, mit denen trotz aller Widrigkeiten eine erfolgreiche Forschung in Pommern gelingen kann.
Der Referent, Dr. Klaus-Dieter Kohrt, ist Vorsitzender des Vereins "Pommerscher Greif", der es sich zur Aufgabe gemacht hat, entsprechende „Hilfe zur Selbsthilfe“ bereitzustellen. Frau Dr. Scharrenberg ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Eutiner Landesbibliothek. Sie wird Sie mit der Bibliothek vertraut machen und Ihnen eine Literaturauswahl aus dem Bibliotheksbestand präsentieren, die Interessantes für Familienforscher bietet.

Auskünfte über das Seminar und zur Anmeldung erhalten Sie unter Tel. 04521-788-770 oder per E-Mail von a.scharrenberg@lb-eutin.de. Die Teilnahme kostet 10 Euro und ist bei der Anmeldung im Voraus zu entrichten.

Sonnabend, 17.3.2018, 15 - 18 Uhr

Leseseminar Deutsche Schreibschrift

Leitung: Dr. Frank Baudach (Eutiner Landesbibliothek)

Das Seminar wendet sich an alle, die mit der alten deutschen Schreibschrift des 18. und 19. Jahrhunderts im Ansatz bereits vertraut sind, beim Lesen insbesondere individueller Handschriften jedoch noch häufig Schwierigkeiten haben.

Im Seminar werden typische Probleme und Fallstricke beim Entziffern dieser Schrift besprochen, praktische Tipps zum „Einlesen" in unbekannte Handschriften gegeben und das Lesen zusammenhängender Texte an Hand ausgewählter Beispiele aus dem Autographenbestand der Eutiner Landesbibliothek eingeübt. In begrenztem Umfang kann dabei auch auf von den Teilnehmern mitgebrachte eigene Schriftproben eingegangen werden.

Das Seminar wird geleitet von Dr. Frank Baudach (Eutiner Landesbibliothek), die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.
Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung und Zahlung des Teilnehmerbeitrags in Höhe von 10 € im Voraus.
Anmeldung an der Pforte oder per E-Mail an info@lb-eutin.de 

Sonnabend, 10.11.2018, 15 - 18 Uhr

Einführung in die Familienforschung

Leitung: Dr. Klaus-D. Kohrt (Eckernförde) und Dr. Anke Scharrenberg (Eutiner Landesbibliothek)

Möchten Sie wissen, wer Ihre Ahnen in den letzten Jahrhunderten waren, wo und wie sie gelebt haben? Oft kennt man außer den Eltern nur die Großeltern, vielleicht die Urgroßeltern – von Fotos. Manchmal sind noch die Heiratsurkunden oder andere Unterlagen der letzten zwei oder drei Generationen erhalten – meist nicht.
In diesem Einführungskurs erhalten Sie einen Überblick über die Systematik der Genealogie. Dabei lernen Sie verschiedene Methoden kennen, die Ihnen behilflich sind, wenn Sie Ihre eigene Ahnentafel erstellen mit einer Familienchronik beginnen wollen. – Den einführenden Vortrag hält Dr. Klaus-D. Kohrt, der selbst seit einigen Jahren Familienforschung betreibt und in verschiedenen genealogischen Vereinen aktiv ist, u.a. im Verein für Schleswig-Holsteinische Familienforschung e.V.
Anhand von Beispielen aus seiner eigenen Arbeit wird Dr. Kohrt die Herausforderungen und Möglichkeiten der Familienforschung veranschaulichen und eine Vielzahl von Quellen aufzeigen, von der Recherche im Familienkreis über die Archivarbeit bis hin zur Nutzung des Internets. – Während der anschließenden Fragestunde erhalten Sie Anregungen für Ihren persönlichen Einstieg in die Familienforschung und haben die Möglichkeit, konkrete Themenwünsche einzubringen.
Frau Dr. Anke Scharrenberg ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Eutiner Landesbibliothek. Sie wird Ihnen die Eutiner Landesbibliothek und eine Literaturauswahl aus der Bibliothek vorstellen, die Interessantes für Familienforscher bietet.
Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro und ist bei der Anmeldung im Voraus zu entrichten. Die Anmeldung ist persönlich in der Bibliothek, telefonisch unter Tel. 04521-788-770 oder per E-Mail an a.scharrenberg@lb-eutin.de möglich.