Reiseliteratur in der Eutiner Landesbibliothek

1992 wurde an der Eutiner Landesbibliothek die Forschungsstelle zur historischen Reisekultur gegründet. Aufgabe dieser in Deutschland einmaligen Einrichtung ist die Sammlung, Verzeichnung und Auswertung historischer Reiseberichte.

Die Eutiner Landesbibliothek besitzt eine umfangreiche Sammlung von Reiseliteratur. Dazu gehören Reiseberichte, Topographien, Reiseromane und verwandte Literatur aus fünf Jahrhunderten, in mehr als zehn Sprachen und ohne regionale Begrenzung.

Die Bibliothek besitzt rund 6.000 Originalausgaben aus dem 16.-20. Jahrhundert, 1.200 historische Reiseführer, 1.300 Ausgaben in Kopie, 1.700 Neuausgaben und Reprints, 450 Titel in Mikroformen, mehrere handschriftliche Reisetagebücher, eine umfangreiche Sammlung von modernen Reiseführern und Ortsprospekten. Dazu kommen über 2.300 Titel Sekundärliteratur, Spezialbibliographien und Nachschlagewerke. Der Bestand wird laufend erweitert und ergänzt. 

– Katalog Reiseliteratur 
Der gesamte, derzeit gut 13.000 Titel umfassende gedruckte  Reiseliteraturbestand der Eutiner LB ist inhaltlich eingehend durch Orts-, Personen-, Sach- und Genreregister erschlossen. Er kann hier auf drei Arten durchsucht werden: Mit der einfachen, unscharfen Suche, mit der Expertensuche und mit der grafischen Suche.

– Bibliografie Reiseliteratur
Hier haben Sie die Möglichkeit, auch Titel zu finden, die sich nicht in der Eutiner LB befinden. Durchsucht wird die vom Gründer und früheren Leiter der Eutiner Reiseforschungsstelle, Dr. Wolfgang Griep, privat geführte bibliografische Datenbank zur Reiseforschung. Sie umfasst zur Zeit knapp 24.000 Titel. 

Für eine möglichst umfassende Recherche empfiehlt es sich, beide Datenbanken, den Eutiner Katalog Reiseliteratur und die Bibliografie Reiseliteratur zu befragen.